Der Verein

Wer wir sind

Der Tabletop Sachsen e.V. ist ein Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Tabletop Community in Sachsen zusammenzubringen und zu vernetzen, sowie das Tabletop-Hobby in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Eine Partie historisches Tabletop auf der modell-hobby-spiel.

Zu diesem Zweck unterhält der Verein Räumlichkeiten, in denen die Mitglieder zum Malen, Basteln und natürlich Spielen zusammen kommen können. Die im Verein gespielten Systeme decken die gesamte Bandbreite ab: Von Science Fiction über Dystopie und Fantasy zu historischen Tabletops, von Skirmishern mit einer Handvoll Modelle bis zu Massenspielen mit hunderten Figuren pro Seite findet sich unter den Mitgliedern für jeden Geschmack ein passender Spieler und Ansprechpartner. Natürlich stehen unsere Vereinsräume auch alle Interessierten offen, die Fragen zum Tabletop-Hobby oder einem bestimmten Spielsystem haben.

In vielen dieser Spielsysteme halten wir auch regelmäßig Turniere ab, die nicht nur dazu dienen, sich in einem kompetitiven Rahmen gegenüber zu stehen, sondern auch der deutschlandweiten Vernetzung der Spieler untereinander. Darüber hinaus stellen wir uns und unser Hobby auch auf Messen und Conventions wie der modell-hobby-spiel oder der CGC (Comics Games Cosplay) vor, um Tabletop mit seinen kreativen und strategischen Aspekten in der Öffentlichkeit zu fördern und bekannt zu machen.

Wer wir waren

Angefangen hatte alles mit einer Gruppe Enthusiasten in den frühen 2000ern, welche den Tabletopspielern in Sachsen eine Kommunikationsplattform bieten wollten, auf der man sich verabreden, über das Hobby philosophieren und neue Bastelprojekte vorstellen kann. Gespielt wurde damals zu Hause oder im Mysteria und später dann im Mytholon Leipzig.

Die neuen Vereinsräume.

Mit der Zeit wuchs aber Wunsch, eigene Räume zum Treffen und Spielen unterhalten zu können, weshalb aus der Interessensgemeinschaft am 09. November 2014 ein Verein wurde. Nach einiger Suche wurde der frisch gebackene Verein dann in der Breiten Straße in Leipzig fündig und nachdem wir alles hergerichtet hatten, konnten wir schließlich am 20.05.2015 unser neues Domizil beziehen und im September mit einer Feier auch offiziell einweihen.

Dank eines steten Mitgliederwachstums geriet unser Vereinsheim mit der Zeit jedoch an seine Grenzen, weshalb vier Jahre später, im Mai 2019, auf einer Mitgliederversammlung der Beschluss gefasst wurde, ein neues Objekt zu suchen. Letztlich entschieden wir uns für die Konstantinstraße 13, wo wir seit Anfang 2020 nach umfangreichen Ausbaumaßnahmen residieren. Eine offizielle Einweihungsfeier unserer neuen Räumlichkeiten musste bislang jedoch aufgrund der Coronapandemie unterbleiben.